Rezensionen

Tagesspiegel, 22 März 2000
Rolf Brockschmidt
Träume, Elfen und Engel - Anne Provoost haucht einem Klassiker neues Leben ein
... Träume, Elfen und Engel. Silke Schmidt hat Anne Provoosts poetische und mächtige Sprache wunderbar ins Deutsche übertragen. Der Roman bekommt einen archaisch-romantischen Ton, der seinesgleichen in der Jugendliteratur sucht ...
(Voller Text)

Die Zeit & Radio Bremen, 2 März 2000
Amelie Fried, Hilde Elisabeth Menzel, Jens Thiele und Konrad Heidkamp
Anne Provoost - Rosalenas Spiegel
... Anne Provoosts neues Buch ist eine bildmächtige Kostbarkeit. Hohes Lesetempo bekommt ihm nicht, es sprengt die Altersgrenzen und setzt uns Engel und Elfen in den Kopf. Ein seltsam nachhaltiges Märchen ...
(Voller Text)

Eselsohr, Mai 2003
Simone Giesen
Wenn die Gondeln Trauer tragen - Genesis in der Schule der Empfindsamkeit
... besticht mit einer Symphonie von hochkarätigen Bildern und einer Sprachgewalt, die als poetisch schimmernde Gaze über der Erzählung liegt. ...
(Voller Text)

Eselsohr, Mai 2002
Andrea Weinmann
Mit Schwestern hat man es nicht leicht - Probleme der besonderen Art
... Dieses irritierende Ende verbirgt in seiner Subtilität und erzählerischen Meisterschaft das Ausmaß der Tragödie vor der Zielgruppe der ...
(Voller Text)


up
© Übersetzung Schmidt ; modified: